Hermann Brehms Tierleben

Blog

Vogelfotografie in Ungarn–mehr als eine Reise wert – copy
Vogelfotografie in Ungarn ist traumhaft, perfekt vorbereitete Ansitze, traumhafte Motive, fotografieren ohne Störung der Vögel, Rundumversorgung durch den lokalen Guide, Fotografenherz, was willst du mehr.--Anfragen per E-mail zum Ansprechpartner ( Korrespontenz in Englisch) und zu Details werden gerne beantwortet
Read on
Vogelfotografie in Ungarn–mehr als eine Reise wert
Vogelfotografie in Ungarn ist traumhaft, perfekt vorbereitete Ansitze, traumhafte Motive, fotografieren ohne Störung der Vögel, Rundumversorgung durch den lokalen Guide, Fotografenherz, was willst du mehr.--Anfragen per E-mail zum Ansprechpartner ( Korrespontenz in Englisch) und zu Details werden gerne beantwortet
Read on
Kalender für 2019 ist fertig
Der neue Kalender zeigt Bilder, die in diesem Jahr entstanden sind und ist für Euro 15.- zuhaben, bei Zusendung per Post für Euro 20.-
Read on
Der heilige Kral der Naturfotografie: Schneeleopard
Ein lang gehegter Traum. Schneeleopard in freier Wildbahn zu fotografieren erfüllte sich für mich in der Mongolei im Altai. Kein schweißtreibender Aufstieg, keine Probleme mit der Höhenkrankheit  und diese wunderbare Katze auf brauchbare 1200 mm Entfernung vor mir, was will man mehr !!
Read on
Die Rückkehr der Wiesenweihe
Um 1980 brüteten in Bayren nur noch wenige Paare der Wiesenweihe. Ihr ursprünglicher Lebensraum, feuchte Niederungen, Streuwiesen und Moore waren weitgehend verschwunden. Die Wiesenweihe wich auf den Ersatzzlebensraum für ihr Brutgeschäft, Wintergerstenfelder aus. Da die Wintergerstenernte lange vor dem Flüggewerden der Jungvögel stattfindet, war hier ein Erfolg nur möglich mit einem umfangreichen Schutzprogramm. Im Frühjahr ...
Read on
Uhu- König der Nacht–bei Tag
Ein stillgelegter Steinbruch, eine ca. 50 m hohe senkrechte Wand, darunter ein kleiner See und an dessen Ufer das FKK Areal einer Kleinstadt, dann noch eine direkt vorbeiführende , vielbefahrene Straße. Kann dies das Biotop für einUhubrutpaar sein ?? Es kann, und daneben ist es noch perfekt für einen Naturfotografen.. Seit Jahren brütet in dieser ...
Read on
Puma: der König der Anden
Der Puma hatte ursprünglich ein riesiges Verbreitungsgebiet, es ging von Feuerland bis nach Alaska. In weiten Gebieten ist er ausgerottet, die restlichen Vorkommen sind sehr stark zerstückelt. Dies bringt dann leicht Inzuchtprobleme mit sich. Eine stabile Population hat sich im Torres del Paine Nationalpark in Chile gehalten. Bei diesen Pumas sind bisher keine Angriffe auf ...
Read on
Jaguar im Pantanal-Brasilien
Vor ca. 20 Jaren war ich das erste Mal im Pantanal. Ich hatte viel Glück und konnte für einen kurzen Moment einen Jaguar sehen und fotografieren. Die Situation hat sich nun vollständig gewandelt, einen Jaguar zu sehen wird nun schon garantiert, und nicht nur für kurze Zeit, wir folgten mehrere Male einem Jaguar mit dem ...
Read on
Rausch der Farben-Buraco das Aras
Buraco das Aras ist eine Doline im Bundesstaat Mato Grosso do Sul in Brasilien. Sie ist über 120 tief und hat einen Durchmesser von etwa 500 Meter, und wahrscheinlich die zweitgrößte der Welt. Diese Doline hat eine wechselvolle Geschichte, sie wurde als Hinrichtungsstätte genutzt, als Müllkippe, und nun ist sie endlich ein privates Naturreservat. Hier ...
Read on
Rohrweihe sammelt Nistmaterial
Durch Zufall sah ich eine Rohrweihe , die mehrmals vom gleichen Platz mit Nistmaterial in ein kleines Schilfdickicht flog. Kurz entschlossen stellt ich meinen Zeltstuhl in etwa 20 Meter Entfernung auf. Und es funktionierte. Die Weihe sammelte weiterhin am gleichen Platz Nistmaterial und ich unterstützte sie mit einigen Kieferzweigen und Weidenästen. Sie nahm sogar eine ...
Read on
1 2